Genbank von Bioressoucen

Liegend in dem Übergangsstreifen zwischen der Sichuan-Ebene und dem Qinghai-Tibet Plateau gehört Jiuzhaigou der Songpan-Ganzi-Gegend in Kannelierungsform , und befindet sich gerade in vorderem Segment der Bodenerhebung von Chinas zweitstufigerTopografie, und in der Risslinie von der sich am starksten wandelnden Bodengestalt.überscheiden sich vielfältige Landschaftsformen. Geographisch bietet sich dem Auge von hohem Süden bis niedrigem Norden in Jiuzhaigou ein Wechselspiel zwischen Hohengebirgen, Tälern, Seen, Wasserfällen, Bächen,und Ebenen--- eine typische Landschaftsform von Hochgebirgen und Schluchten. Die Meereshöhen von Gebirgen in Jiuzhaigou liegen am meisten zwischen 3,500 bis 4,500 Metern, die Ge'ernaspitze ist mit 4,764 Meter der höchste Berg , Yangtong über Meeresspiegel von 2,000 Metern der niedrigste Ort .Mit sich in Länge und Breite erstreckenden Felsrinnen und Bergspitzen hintereinander erscheint das gesamte Naturschaftsgebiet ein glänzendes Epos von Natur, das die Umwandlung von dem Geokruste und den Prozess von Evolution der Erde.Der Sage nach ist Jiuzhaigou die Fleischwerdung von einer Fee,deren Geschichte endlose traumhaften Phantasie erregt hat. Vom wissenschaftlichen Standpunkt betrachtet, kommt Jiuzhaigou ursprünlich in Gestalt von den hintereinander stehenden Wasserfällen von Cui Hai (der Jadesee),und formt sich zu seinem derzeigen Äussere aufgrund vielfältiger Faktoren wie der Umwandlung von Geokruste , der Bewegung von Geletscher, der Karstbodenlandschaft und Kalkablagerungen usw.

    • Umwandlung von Geokruste
    • Bewegung von Geletscher
    • Karstbodengestalt
    • Kalkablagerungen
    • Surrogationspflanzen
    • Pflanzen der bunten Forste
    • Hydrophyt Flechte
    • Flechte
    • Das Panda (Das Bambusbär)
    • Der goldene Affe
    • Der Schwan
    • Die Mandarinente
    • Der Songpan nackte Karpfen
    • Der rote Bauch Fasan
    • Der grüne Decke Fasan
    • Der Lanma (Blaues Pferd) Fasan